Shooting with my new old lady

Habe mir am Wochenende mal eine ganz alte Lady zugelegt: Eine Fuji X-Pro 1. Das Modell kam 2012 auf den Markt – für Digitalkameras ein Quantensprung. Man würde meinen: Langsam, schlechte Bildqualität und auch sonst irgendwie sehr rudimentär. Und ja – sie kann natürlich nicht mit einer aktuellen Kamera mithalten – nicht im Bezug auf den AF, Serienbilder etc….

ABER: Im Hinblick auf die Bildqualität: Superb bis erstklassig und sogar: Der alte X-Pro Sensor zaubert irgendwie sehr sehr geile Bilder daher. Ich finde: Nicht ganz so „crisp“ und klar wie ein Bild eines neuen Fuji-Sensors. Aber auch nicht unscharf. Da scheint irgendwie ein kleiner Zauber mit dabei zu sein. Irgendwie kommt die Anmutung auch ziemlich der eines analog geschossenen Bildes nah. Und genau das liebe ich mucho.

Hinsichtlich der sogenannten Build-Qualität – also Gehäuse / Verarbeitung etc. – auch hier erstklassig. Massiv, nicht schwer, keine Gummierung hängt weg, metallisch, kantig, geil. Liegt granatenmäßig gut in der Hand und sollte mir mal eine Hand abfallen, lass ich mir die X-Pro 1 einfach dranmachen.

Ich bin mehr als zufrieden und sehr glücklich mit der alten Lady. Schon jetzt verliebt.<3

Schreibe einen Kommentar