Register
Month

März 2020

28. März 2020

The Dark Hedges

Wer kennt sie nicht aus „Game of Throwns“: Die Dark Hedges. Sieht ja auf dem Bild alles sehr imposant – ist man aber erstmal da kann man es kaum glauben. Es ist ein kleines Sträßchen im Middle of Nowhere. Eine Abzweigung von der Hauptstraße, die auch schon Mini Mini ist und kaum befahren.

Ich war im März für ein Woche in Irland, auf Fototour. Das gute daran ist, es hat kaum Touristen im März. Es hat sich an diesem Morgen noch ein Tourist dort verirrt, der versucht hat, ein Bild mit dem Handy zu machen. Und das auch noch um 8 Uhr. Da muss man schon ein bisschen früher dort sein, um ne tolle Lichtstimmung zu erhalten.

Wart ihr schon mal da? Wie habt ihr diesen magischen Ort empfunden? Schreibt es mal in die Kommentare.

<3

25. März 2020

Eingeschränkter Aktionsradius

…so ist’s nunmal – man könnte ja durchaus mehr raus, aber ehrlich?! Ich habe schon echt ne Phobie gegen Menschen. So blöd es klingt. Aber eines steht schon fest: Das Leben ist nach der Krise nicht mehr das gleiche wie vor der Krise. Ich denke schon, dass sich das Sozialverhalten deutlich ändern wird. Ob zum Positivem oder Negativem, das mag ich selbst und vor allem jetzt noch nicht bewerten. Mir bleibt derzeit nur ein Stündchen vor die Türe zu gehen und das vorzufinden: Einsam und allein steht er – unser Wasserturm.

20. März 2020

Die Hoffnung stirbt zuletzt…

…und deswegen hoffe ich, dass endlich heute die Ausgangssperre kommt – für Deutschland und somit hoffentlich für die gesamte Republik.

Es ist einfach traurig zu sehen, dass sich so viele Menschen unvernüftig verhalten. Ich gehe täglich eine Stunde raus – ohne Kontakt zu Menschen – und was beobachte ich? Gruppen von Jugendlichen am Neckar, Rentner an Buden oder Eiskaffees. Das darf einfach nicht wahr sein.

Eines vorweg: Es gibt keine Möglichkeit eines Tests. Ich habe im Bekanntenkreis aufgrund eines Verdachts auf Corona gestern versucht mit 3 Ärzten zu telefonieren. Ein Hausarzt ist gänzlich unerreichbar. Ein Hausarzt verfügt nicht über die notwendigen Tests. Beim letzten Versuch hat man mich ausgelacht: Fieber und Husten seien keine allgemeinen Anzeichen für Corona.

Nein – nicht zu fassen. Die Dunkelziffer aller Infizierten liegt deutlich über dem 10-fachen über den tatsächlich Infizierten. Na dann liebes Deutschland: Haben wir’s verbockt.

17. März 2020

Shooting with my new old lady

Habe mir am Wochenende mal eine ganz alte Lady zugelegt: Eine Fuji X-Pro 1. Das Modell kam 2012 auf den Markt – für Digitalkameras ein Quantensprung. Man würde meinen: Langsam, schlechte Bildqualität und auch sonst irgendwie sehr rudimentär. Und ja – sie kann natürlich nicht mit einer aktuellen Kamera mithalten – nicht im Bezug auf den AF, Serienbilder etc….

ABER: Im Hinblick auf die Bildqualität: Superb bis erstklassig und sogar: Der alte X-Pro Sensor zaubert irgendwie sehr sehr geile Bilder daher. Ich finde: Nicht ganz so „crisp“ und klar wie ein Bild eines neuen Fuji-Sensors. Aber auch nicht unscharf. Da scheint irgendwie ein kleiner Zauber mit dabei zu sein. Irgendwie kommt die Anmutung auch ziemlich der eines analog geschossenen Bildes nah. Und genau das liebe ich mucho.

Hinsichtlich der sogenannten Build-Qualität – also Gehäuse / Verarbeitung etc. – auch hier erstklassig. Massiv, nicht schwer, keine Gummierung hängt weg, metallisch, kantig, geil. Liegt granatenmäßig gut in der Hand und sollte mir mal eine Hand abfallen, lass ich mir die X-Pro 1 einfach dranmachen.

Ich bin mehr als zufrieden und sehr glücklich mit der alten Lady. Schon jetzt verliebt.<3